TUBERKULOSE AKTUELL

Tagung zum Welttuberkulosetag 2019
18. März 2019 / 9.30 – 17.30 Uhr
Langenbeck-Virchow-Haus Berlin

Weltweit erkrankten im letzten Jahr 10 Millionen Menschen neu an Tuberkulose, 1,6 Millionen Menschen verstarben an ihrer Erkrankung und 558.000 Menschen erkrankten an einer resistenten Tuberkulose. Der Welttuberkulosetag am 24. März soll neben der Entdeckung des Tuberkuloseerregers durch Robert Koch vor 137 Jahren auch an all die Menschen erinnern, die von Tuberkulose betroffen sind.

Auch wenn Deutschland mit 5.486 Neuerkrankungen zu den Niedriginzidenzländern zählt, ist das Management dieser Patienten auch bei uns eine alltägliche Herausforderung.

Bereits zum 6. Mal wird deshalb die Veranstaltung „Tuberkulose aktuell“ gemeinsam vom Deutschen Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose (DZK e.V.), dem Robert Koch-Institut (RKI) und dem Forschungszentrum Borstel (FZB) konzipiert.und durch das Bundesministerium für Gesundheit sowie der Gunter-Labes-Stiftung finanziell unterstützt.

Die in diesem Jahr vom DZK organisierte Veranstaltung soll häufig gestellte Fragen adressieren, beantworten und Möglichkeit zu Diskussion und Austausch bieten. Aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Biomarker- und Impfstoffentwickung, den Einsatz der Gesamtgenomsequenzierung in der Tuberkulosesurveillance wie auch Erfahrungen mit dem Management der latenten Tuberkulose bei Migranten bieten einen spannenden Rahmen. Daneben soll die Veranstaltung auch Raum bieten sich mit Kollegen auszutauschen, neue Netzwerke anzustoßen und alte zu vertiefen.

 

VOTRÄGE ZUM DOWNLOAD:

Dr. Bonita Brodhun: Tuberkulose-Epidemiologie in Deutschland

Prof. Dr. Walter Haas und Prof. Dr. Stefan Niemann:
Transmissionssurveillance auf Basis der Gesamtgenomsequenzierung

Dr. Ralf Otto-Knapp: Moderne Tuberkulosetherapie

PD Dr. Florian Maurer: Häufig gestellte Fragen zur Labor-Diagnostik der Tuberkulose

Prof. Dr. Dr. h c Stefan H. E. Kaufmann: Neue Ansätze zur Prävention der Tuberkulose: Biomarker und Impfstoffe Teil 1, Vortrag Teil 2, Vortrag Teil 3

Dr. Martin Priwitzer: Qualität der Tuberkulose-Behandlung

Dr. Dominik Zenner: Erfolge und Herausforderungen des LTBI Managements bei Migranten

 

Mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit und der Günther Labes Stiftung